Der Bestand der Sammlung

2015-03-16 13:15 von Rainer Neubauer

Den Kern der Sammlung bilden 125 Bronzeplastiken und weitere 21 aus anderen Materialien wie Terrakotta und Ton. Es handelt sich um eine bunte Mischung aus Architekturplastiken, Kleinplastiken, Reliefs und Portraits. Damit gibt die Sammlung einen breiten Überblick über das vielfältige Schaffen der Bildhauerin Marlene Neubauer-Woerner. Ergänzt wird die Sammlung durch 91 Aquarelle und 124 Zeichnungen. Viele davon entstanden auf Reisen, die die Künstlerin durch Europa, Afrika, Asien und Amerika führten. Neben den Kunstwerken selbst verfügt die Sammlung noch über eine Vielzahl von Büchern und DVDs, in denen bereits jetzt das Leben und Werk der Bildhauerin recht gut dokumentiert ist. (Natürlich arbeite ich an der Dokumentation weiter und hoffe, in den kommenden Jahren noch einige Filme und vor allem eine umfassende Biografie zustande zu bringen, die dann ebenfalls Teil der Sammlung werden.) Auch für eine professionelle Präsentation der Werke in Seligenthal verfügt die Sammlung über geeignete Mittel. Dazu gehören Sockel, Vitrinen und Beleuchtungssysteme ebenso wie kaschierte Fotos von Werken im öffentlichen Raum in München und Bayern. Last but not least ist das Portrait meiner Mutter aus den 1950ger-Jahren zu erwähnen, das der Münchner Maler Max Lacher (1905 - 1988) geschaffen hat. Die Landshuter kennen den Künstler durch die Glasfenster, die er für St. Martin geschaffen hat. Er war für meine Mutter ein wichtiger Arbeitskollege und Freund.

Zurück